IJsfontein Homepage

Kategorien: E-learning, Serious Games, Unternehmen, Verhaltensänderung,

Auftraggeber : Prorail

Viele Unfälle, die auf den Schienen passieren, wären durch die konsequente Anwendung der richtigen Sicherheitsvorkehrungen vermeidbar. Prorail hat sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Schienen-Unfälle auf null zu reduzieren. Als ein Bestandteil der internen Sicherheitskampagne entwickelte IJsfontein das Spiel Lifesavers, das auf wahren Vorfällen basiert. Das Ziel des Spiels ist es, Möglichkeiten für die Vermeidung eines Unfalls zu verinnerlichen.

Wie funktioniert es?

Jedes Level beginnt mit der Aussage eines Unfallbeteiligten. Eine persönliche Geschichte eines Kollegen sorgt dafür, dass der Spieler das richtige Mindset entwickelt. In jedem Level wird der Schauplatz eines Unfalls beschrieben und der Spieler wird konfrontiert mit verschiedenen Dilemmas. Der Spieler kann nun die ‘Lifesavers’ – möglichst effizient und passend zum jeweiligen Dilemma – einsetzen. Welche Entscheidungen hatten die größten Auswirkungen? Am Ende eines jeden Levels sieht der Spieler, ob die maximale Punktzahl erreicht wurde bzw. ob die Punktzahl für das nächsthöhere Level ausreicht. Um dem Spieler deutlich zu machen, welche Auswirkungen bestimmte Entscheidungen mit sich bringen, haben wir ‘Replay Value’ entwickelt: Der Spieler hat die Möglichkeit, ein Level noch einmal zu spielen, um herauszufinden, wie die ‘Lifesavers’ optimal zum Einsatz kommen.

Durchführung

In der Vorphase haben wir untersucht, wie die Zielgruppe Sicherheit definiert und wie diese Auffassung verändert werden muss, um den Erwartungen des Auftraggebers gerecht zu werden. Das Spiel wurde dann Bestandteil der gesamten Sicherheitskampagne von Prorail. Diese Vorgehensweise fördert den Lerneffekt und vertieft das nötige Wissen für Krisensituationen.

Selbst spielen?

Wir geben Ihnen gerne auf Anfrage eine Demonstration des Spiels.