IJsfontein Homepage

Kategorien: Bildung, Bildung, Gamification, Kinder, Marketing & Kommunikation, Unternehmen, Verhaltensänderung, Webseite

Auftraggeber : Zorg en Zekerheid

Wissenschaftler/innen der Radboud Universität haben herausgefunden, dass Änderungen der Sitzordnung im Klassenzimmer die Beziehung zwischen Schüler/innen verbessern können. Mit dieser einfachen und wertvollen Erkenntnis entwickelte die Creative Agency Dawn ein von der Versicherungsgesellschaft Zorg en Zekerheid in Auftrag gegebenes Klassenzimmer-Tool. IJsfontein unterstützte bei der Konzeption des Tools und dem Interaktionsdesign.

Bäumchen wechsel dich

The Social Shuffle ist ein kostenloses und gut zugängliches Online-Tool, das die Sitzplätze im Klassenraum mithilfe spezieller Berechnungen mischt. Jeder im Klassenraum erhält vier Mal im Jahr einen anderen Sitzplatz. Damit stellt das Tool sicher, dass jedes Kind möglichst viele verschiedene Klassenkameraden wahrnimmt und sich alle im Klassenraum besser kennenlernen.

Klassenzimmer Spiel

Das Tool wird auf dem interaktiven Whiteboard im Klassenraum angezeigt und verwandelt den Vorgang des Durchmischens in ein Spiel. Die Begeisterung in den Klassen, in denen das Tool bereits getestet wurde, war durchgängig groß. Lehrkräfte fanden es sehr praktisch. Und auch Kinder waren begeistert. Die Tatsache, dass sie nicht neben der besten Freundin oder dem besten Freund sitzen durften, war überhaupt kein Problem. Während des Designprozesses wurde das Tool zunehmend vereinfacht. Klare, kurze Anweisungen in Kombination mit einem unkomplizierten Login-Prozess und klar erkennbaren Icons haben Social Shuffle zu einem Tool gemacht, das sowohl für Lehrkräfte als auch für Schüler sehr benutzerfreundlich ist.

Gemeinsam Innovation schaffen

Mit der Entwicklung dieses Instruments wählt der Versicherer Zorg en Zekerheid eine sozial innovative Strategie. Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für neue Formen der Zusammenarbeit, waren doch eine Krankenkasse, eine Universität, Agenturen, Entwickler, Produzenten, Schulen und Lehrer an dem Entwicklungsprozess beteiligt.